Nessas Welt

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: dies & das

Weil kleine Racker beides lieben????

Ein prall gefülltes Testpaket für unser neues Familienmitglied kam vor einer Zeit bei uns an.
Unser süßer Stubentiger war gleich Feuer und Flamme und setzte sich erstmal mitten in das Paket, knabberte an der Verpackung und war sehr neugierig.
Na da haben wir ja nicht lange gewartet, denn Fräulein Gourmet ( wie ich sie gern nenne ) ist ziemlich wählerisch und frisst nicht alles.
Ob Felix Crunchy & Soft wohl bei Amy ( ihr richtiger Name ) ankommt????

Bevor ich Euch allerdings erzähle wie es Amy geschmeckt hat, möchte ich Euch noch ein paar Infos zu Felix Crunchy & Soft erzählen.

...weiterlesen

Nessas Welt 31.03.2015, 00.00 | (0/0) Kommentare | PL

Auch bei Friendstipps.eu gibt es nun Boxen....

Habt Ihr schon mitbekommen, dass es nun auch bei friendstipps.eu Tester-Boxen gibt?
Zwischen einigen verschiedenen kann man sich entscheiden und bekommt als Mitglied 15% Rabatt auf die gewählte Box.
Das musste ich natürlich ausprobieren und hab mich mit unserem 5-köpfigen Haushalt für die Family-Box entschieden.
Aber seht selbst:

Nessas Welt 05.11.2014, 00.00 | (0/0) Kommentare | PL

Bunt und knallig mit chronobook ins neue Jahr

Auch dieses Jahr hatte ich Glück und durfte den Chronobook Buchkalender von AVERY ZWECKFORM GmbH testen.
Ich war sehr gespannt welche Farbe mich denn erreichen wurde, denn diese gibt es nun bunt, knallig und in wunderbar fröhlichem Design. Eine Wunschfarbe hatte ich ja.

Nach wie vor bin ich der Meinung so ein Planer bringt alles mit sich und wer schnell vergisst oder oft verplant ( hmmm, kommt mir manchmal bekannt vor ) ist mit diesem wunderbaren Buchkalender einfach gut aufgehoben.


Ob Ziele definieren, Prioritäten setzen oder einfach übersichtlich Planen. Hier ist alles möglich durch die sehr übersichtlich gestalteten Seiten.
Pro Woche gibt es eine Seite die der Länge nach in Tage aufgeteilt ist und mit Zeitangaben das Planen noch einfach macht.
Praktisch ist auch der Gummizug der den Kalender festhält und somit auch Eselsohren vermeidet wenn man diesen nicht braucht und das innenliegende Bändchen mit dem man schnell auf den richtigen Tag zugreifen kann.





Perfekt ist dieser Kalender auch für Firmen einsetzbar, da Wochenziele angegeben werden können oder aber auch Platz für Aufgaben ist, die in der Woche erledigt werden sollten. Schön ersichtlich ist die Kalenderwoche und auch die Monate in Kleinformat oben links, die es einem einfach machen schnell ein Datum mit Tag zu finden.


Die Übesichtlichkeit gefällt mir hier sehr gut.
Was mir persönlich an den neuen bunten sehr gut gefällt ist das schlichte, aber doch sehr edle und schöne Design mit dem Softcover in moderner Leinenprägung, dass sehr griffig und leicht ist, aber doch den Kalender schützt. Das cremefarbenen Papier in Naturoptik finde ich auch sehr schön.


Die Maße noch kurz im Überblick:

Maße: 135 x 210 mm
Format: A5 Format
90g / m2
Papier FSC-zertifiziert


In folgenden Farben ist der Buchkalender erhältlich:

pink, hellblau, sonnengelb, schwarz und weiß 


Das wunderschöne Pink gefällt mir sehr gut, allerdings kommt es auf den Fotos leider so gar nicht rüber. Schade, denn dies ist wirklich eine tolle leuchtende Farbe.

Mein Fazit:


Mit meinem pinken Kalender von Chronobook bin ich perfekt für 2015 vorbereitet und meine Termine können kommen. Ich bin mir sicher das dieser mit der tollen Farbe viele Blicke auf sich ziehen wird!
Die praktischen Maße lassen den Kalender schnell in der Tasche verschwinden und somit kann ich ihn überall hin mitnehmen.
Den Kalender im A5 Format bekommt man z.B. bei Amazon ab 12 Euro, was für einen guten Kalender vollkommen in Ordnung ist.

5 von 5 Nessaswelt-Sternen gibt es hier für den Chronobook Kalender von AVERY ZWECKFORM und eine Empfehlung an alle die auch alles aufschreiben müssen damit sie es nicht vergessen.


Herzlichen Dank sage ich noch an Avery Zweckform, ich freu mich aufs neue Jahr 2015 und kann es kaum erwarten meine Termine zu planen.

Nessas Welt 24.10.2014, 17.56 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Türkei 2014 Teil 2

Teil 1 unseres Urlaubsberichtes konntet Ihr am Freitag lesen.....jetzt geht es weiter mit unserem "Wir lassen die Seele baumeln" Urlaubsbericht.

Sprachlos gingen wir duch die Villa, die im ersten Moment gar keinen so schlechten Eidruck machte, denn sie war groß, mit 2 Terassen, 3 Zimmern, Küche und 2 Bädern. Allerings kam einem schnell das kalte Grausen.
Ich hab mich erstmals schnell meinen Turnschuhen entledigt, da es einfach nur endlos heiß war und ich meine Sandalen anziehen wollte. Schon nach ein paar Schritten Barfuß merkte ich wie meine Fußsohlen klebten und der Dreck zu spüren war. Nach dem ich nachsah waren meine Füße dreckig, staubig und sandig. Eine frisch bezogene Villa, nur leider wurde das Putzen vergessen. In den Ecken und unter den Betten fand man von Bonbonpapiere, bis Pistazienschalen einfach nur Dreck, was meiner Meinung nach in einem 4+ Sterne Hotel nicht sein darf.
Bei einer Pension oder Jugendherberge würde ich eventuell nicht mal was sagen, aber DASS geht mal gar nicht.
Selbst in den Schränken häufte sich der Staub und Kofferauspacken kam somit nicht in Frage für uns!

Die Villa verfügte im ersten Stock über 2 Zimmer und ein Bad. In den beiden Zimmern war jeweils eine Klimaanlage. Im 1.Zimmer war ein Ehebett und in dem anderen zwei einzelne Betten. Wir waren aber zu fünft, wo sollte die 5.Person schlafen? Dies mußte wohl die mit Laken belegte, aus zwei Kissen bestehende, Couch unten im Wohnzimmer sein.
Die von Dreck gezeichneten Lichtschalter, kaputte Fliesen, Schimmel und Co rundeten das Bild der Horrorvilla erstmal ab.
Aber seht Euch selbst die Fotos an.
Mein erster Satz war nur "Das ist was für den RTL-Reisereporter"!!! Und ich bin wirklich alles andere als zimperlich, brauch keinen Luxus, aber wie schon im ersten Bericht geschrieben ist Wohlfühlen im Urlaub einfach ein MUß, aber nicht unter diesen Umständen.









Die Vorfreude und der tolle Empfang lies schnell nach und wir beschlossen erstmal was zu Essen, da die Kids recht Hunger hatten, und uns dann schnellstens auf dem Weg zur Lobby zu machen, denn dort wollten wir keinesfalls bleiben und schlimmer konnte es auch nicht werden.
Ich bzw wir brauchen wirklich kein Upgrade, wenn wir sowas vorfinden müßen. OMG, meine bzw unsere Laune war einfach erstmal wie vom Erdboden verschwunden.
Selbst unsere Kinder meinten, das ist aber eklig.

Beim Restaurant angekommen, muß ich schon fast sagen, nahm das Schicksal seinen Lauf.
Verdreckte Tische wo man nur hinsah, eine Menschenmasse und weit und breit kein Kellner in sicht. Nach etwa einer halben Stunde habe ich selbst einfach die Teller von einem Tisch auf den anderen gestellt, damit wir uns wenigstens hinsetzen können. Wie gut das 4 Personen am Eingangsbereich standen und freundlich Hallo sagten! Da fehlen einem doch die Worte. Tisch abräumen kann ich zu hause auch.
Ich versteh es einfach nicht und muß auch gleich dazu sagen, dass die Kellner bzw das Personal absolut nichts dafür können, jeder hat nur zwei Hände und sie haben alles erdenkliche gemacht und konnten dem einfach nicht gerecht werden.
Nach geschlagenen 30 Minuten konnten wir dann die Getränke bestellen. Uns hat es ehrlich gesagt gereicht, wir waren mehr als Down und der Appetit ist uns auch vergangen, als wir die Menschenmengen an dem Buffet sahen. Die Kinder kamen nach einer halben Ewigkeit mit ein paar Pommes und Hähnchen zurück und dann sind wir mal los.

Das Buffet:
Die Auswahl war groß und die Gerichte waren zum größten Teil beschriftet in Türkisch, Deutsch und Englisch. Von Vorspeise, Hauptgerichte und großem Nachspeisenbuttet fand man alles. Was ansich ja ganz gut ist.
Da dies aber leider das einzige Abendrestaurant ist und das VON Golden Beach eine ausgebuchte Anlage mit etwa 2700 Gästen war, konnte das Buffet keinem Gast gerecht werden.
Das Restaurant war viel zu klein und wenn alle Gäste zum gleichen Zeitpunkt gekommen wären hätten niemals alle einen Platz bekommen.
Man mußte sich Ewigkeiten anstellen und bis man dann endlich am Tisch war konnte man sein Essen kalt genießen.
Daher auch der große Tischkampf jeden Tag. Offiziell öffnet das Buffet um 19 Uhr, allerdings wurden die Pforten schon etwa 25 Minuten vorher geöffnet. Schon da standen viele Gäste an und rannten dann nur zum Buffet. Hier suchte sich keiner erst einen Tisch, sondern es begann wirklich der Kampf um vielleicht warmes Essen. Um diese Zeit war das Tischproblem noch nicht da, aber kam man um etwa 19.10 Uhr musste man suchen, selbst abräumen oder sich an dreckige Tische setzen. Man bedenke, das noch immer 2-4 Leute am Eingang freundlich Hallo sagen.
Ich find es ehrlich gesagt traurig, denn zusammen als Familie Essen hat nicht einmal in unserem Urlaub funktioniert. Und genau das ist mir persönlich immer sehr wichtig, da es wirklich die einzige Zeit am Tag ist wo wir alle 5 zusammen sind.







Das Frühstück hingegen ging gediegen ab. Hier fand man immer einen Platz und die Gäste kamen zu den verschiedensten Zeiten. Von 7 Uhr bis 10 Uhr konnte man frühstücken gehen und von 10 Uhr bis 11 Uhr gab es noch das Spätaufsteher Frühstück. Da ja nicht jeder zu gleichen Zeit ins Bett geht, steht man auch zu den verschiedensten Zeiten auf, ein Glück für das Frühstück, das wir eigentlich in Ruhe genießen konnten. Da unsere Kinder aber Langschläfer sind und wir eher zu den Frühaufstehern gehören, haben wir glaub ich 3 mal zusammen gefrühstückt.

Fotos zum Buffet kommen nach.........

12 Tage soll das so weiter gehen? Wir haben uns einfach eine Flasche Wein mitgenommen, was etwa so aus sah und erstmal überlegt wie wir die anderen Tage verbringen.
Denn ein Zimmer wurde uns erst am nächsten Tag versprochen........



Wie es weiter geht? Lest bald weiter.....

Nessas Welt 22.09.2014, 13.40 | (4/3) Kommentare (RSS) | PL

Unser Urlaub!? in der Türkei

Eigentlich sollte man ja aus dem Urlaub erholt und entspannt zurück kommen. Man konnte ein paar Tage die Seele baumeln lassen, hat Kraft und Motivation getankt und sie Sonne auf die Nase scheinen lassen.  Machen wir nicht alle deswegen Urlaub? Man spart, gönnt sich was und will doch einfach nur genießen! Anderes sehen, kennen lernen und sich verwöhnen lassen. Aber leider ist dies nicht immer der Fall....

Letztes Jahr waren wir schon in der Türkei und haben einen wundervollen Urlaub genossen, mit viel Entspannung, einem wundervollen Hotel und tollen Sonnenuntergängen. Wir haben den Urlaub vollends genossen und genau deswegen wollten wir wieder in die Türkei.
Allerdings wollten wir dieses mal etwas mehr. ;)

Da unser Hotel letzes Jahr ziemlich weit weg von der Zivilisation war *lach* und man nicht einfach mal raus konnte um spazieren zu gehen, ein Eis Essen zu gehen oder sonstiges zu machen und alles im Hotel stattfand, außer die beiden Ausflüge die wir machten, sollte es dieses Jahr ein anderes Hotel sein.
Auch wollten wir unseren drei Kids ein bisserl mehr bieten, was Rutschen und Animation angeht.
Und was uns auch noch wichtig war, was vielleicht einem anderen egal ist, war der Transver vom Flughafen zum Hotel. Wir wollten einfach nicht mehr über 2 Stunden im Bus sitzen.

Mit diesen drei Wünschen für unseren Urlaub bin ich schon im Januar in ein Reisebüro und hab mich beraten lassen. Einige Hotels waren zur Auswahl und nach einer Überlegungsphase entschieden wir uns für das Hotel VON Club Golden Beach in Colakli, das anhand der Fotos und Beschreibung genau passend war.
Nicht weit von Side, Bazaar und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe, 2 Pools und ein Aquapark für die Kids und unser heißgeliebtes Meer gleich nebenan. Auch wurde viel Animation für die Großen geboten, wie Fußball am Strand und Club für die Teenies. Mit einem Mini-Club geben sich meine drei einfach nicht mehr zufrieden und sind alterstechnisch da einfach schon raus.

Als der Urlaub dann gebucht war und ich ( warum hab ich das nicht schon vor der Buchung gemacht? ) die Bewertungen im Internet las, kam mir schon das erste Übel. Von gut, bis schlecht und Horrorurlaub war einfach alles mit dabei.
Viele beschwerten sich über das Personal, meckerten über das Essen und waren nicht zufrieden.
OMG, was haben wir nur getan?
Es gab aber auch gute Bewertungen mit Familien die zufrieden waren und sogar nochmal kommen wollen!!!
Mittlerweile bin ich mir sicher, das diese wohl selbst verfasst worden sind, möchte aber natürlich keinem was unterstellen!

Uns blieb nun nichts anderes mehr übrig als es auf uns zukommen zu lassen und uns einfach unser eigenes Bild zu machen. So wie man in den Wald schreit, kommt es ja auch wieder heraus und so schlimm kann es ja gar nicht sein, da ja ca. 50% auch zufrieden waren und wir persönlich j auch keinen Luxus brauchen, aber Erholung und Wohlfühlen einfach MUß ist im Urlaub. O.O



Am 28.08. war es dann soweit und wir sind ab Richtung Flughafen, haben uns gefreut und das triste Deutschland mal hinter uns gelassen.
In Antalya gelandet ging es dann ab Richtung Bus.
Hurraaaaaa Sonne, Hotel, Strand und Essen* ( *Was tut man denn anderes im Urlaub? ) wir kommen!
Was haben wir geschwitzt in unseren langen Hosen, konnten aber dank klimatisiertem Bus die Fahrt doch genießen.

Nach 1 Std. Transver waren wir da und der erste Eindruck war einfach TOP! So ein freundlicher Empfang, eine wirklich schöne Lobby und die Anmeldung funktionierte schnell und unkompliziert.
Mit einem kleinen Kofferwagen wurden wir in unser Zimmer gebracht.
Ganz erstaunt waren wir über das kostenlose Upgrade, denn eine Villa, die höchste Kategorie in diesem Hotel, hatten wir nicht gebucht.

Am Zimmer angekommen hat uns der Page die Koffer reingetragen, wir ihm noch schnell Trinkgeld gegeben und ist wieder los.
OHNE Worte haben wir uns umgesehen, Fotos gemacht und brauchten jetzt dringend was zu Essen und einen Cocktail, oder zwei oder drei.....

Warum? Lest einfach bald weiter, denn wenn ich Euch alles in einem Bericht schreibe gleicht dies dann wohl einem Roman.

Nessas Welt 19.09.2014, 11.34 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Japadapaduuuuu - Urlaub


und wird Euch mit dem ein oder anderen Bericht auf dem laufenden halten.

Ich freu mich jetzt erstmal auf ein paar Tage Sonne, entspannen und die Seele baumeln lassen und komm dann wieder frisch erholt zurück.
Wer weis, vielleicht bring ich Euch ja was mit!???

Ich wünsch Euch eine wunderbare Zeit und sag erst mal Ciao bis September!

Liebe Grüße
Almuth

Nessas Welt 27.08.2014, 10.12 | (0/0) Kommentare | PL

REHA Versandhandel - meine Oma testet

Ein interessanter Produkttestaufruf von REHA Versandhandel lies mich eine Zeit überlegen, aber doch wagte ich es und habe mich zusammen mit meiner Oma beworben. Schon seit geraumer Zeit hat meine mittlerweile 93 jährige Oma Probleme beim Gehen. Ob Kniee oder Hüften, es geht nimmer so leicht und ich kann gar nicht mehr genau sagen seit wann sie mit einer meiner Krücken geht, die noch im Keller stand, um einfach mehr Halt zu bekommen. Auch wenn sie in ihrer kleinen Wohnung nach wie vor ohne Krücke läuft und sich händisch einfach sichert, fällt es ihr oftmals immer schwerer zu laufen.
Um ihr mehr Halt und Sicherheit zu geben, wagte ich es mich auf die Vierfußgehilfe zu bewerben. Ob sie diese allerdings annimmt und benutzt, stand in den Sternen, denn meine Oma mag weder Gehwagen noch sonstiges und kann da auch etwas Stur sein und lenkt immer mit "so alt bin ich noch nicht" oder "wie sieht das denn aus" ab. Bis auf das Gehen ist sie ja wirklich noch fit und häkelt noch fleißig Eier, Glocken, Kugeln oder sonstiges ein, mit einer Feinheit die man sich echt nicht vorstellen kann und das für die ganze Verwandtschaft und Freunde.



Die praktische Vierfuß-Geholfe VFG-1 von Dietz REHA-Techink zeichnet sich durch Ihre Stabiliät und leichte Handhabung aus. Mit einem Eigengewicht von nur 900g trägt diese ein Körpergewicht von bis zu 100kg. Durch die Verwendung von Aluminium ist das geringe Eigengewicht möglich.
Neben einem anatomischen Griff zeichnet sich diese noch durch vier rutschfeste Füße aus und gleicht Unebenheiten durch die Konstruktion am Boden aus.

Das wichtigste der VFG-1 im Überblick:
-stabiler Stand durch Aluminiumrohr
-Rahmen bronze-eloxiert
-7 fach Höhenverstellbar
-ergonomische Handgriffe, rechts und links verwendbar
-rutschhemmende Gummifüße
-bis 100kg Körpergewicht verwendbar
-Eigengewicht nur 900g
-Abstand Gummifüße 25 x 24,5 x 30cm

Preis: momentan reduziert 39,90 Euro, regulär 49,90 Euro



Die VFG-1 im Alltag:
Um meiner Oma mehr Halt und Stabiliät im Alltag zu geben haben wir nun die VFG-1 getestet.
Anfangs war sie nicht so begeistert und meinte "das geht schon mit der Krücke" und "das brauch ich doch nicht" aber doch konnte ich sie überreden die VFG-1 einfach mal auszuprobieren.
Auch wenn meine Oma in ihrer kleinen Wohnung keine Krücke benutzt, sondern sich händisch Stabilität beim Gang schafft, sieht man ihr doch immer mehr an wie schwer sie sich tut im Alltag. Mit dieser Hilfe sollte es nun leichter werden.

Die VFG-1 ist sehr stabil und qualitativ hochwertig verarbeitet und bietet durch ihre 4 Füße doch mehr Halt wie mit einem Fuß einer Krücke.
Diese ist allerdings leider nicht überall einsetzbar und nur auf ebenem Boden anwendbar. Treppen gehen fällt durch die ausgestellten Füße schwer oder ist sogar sehr gefährlich. Daher sollte man so eine Gehhilfe nur auf geradem Boden anwenden.
Da meine Oma im 1 Stock eines Hauses wohnt mußten wir somit die altbewährte Krücke zum Treppen gehen verwenden und einer von uns hat die VFG-1 runter oder hoch getragen.

Beim spazieren Gehen fiel ihr das Gehen allerdings wirklich leichter und durch die 4 Füße hatte sie viel besseren Halt und das ganze sah nicht mehr so wacklig aus. Sie selber meinte auch das es so viel leichter geht und sie nicht mehr so das Gefühl hat zu kippen und zu wackeln.
Auch wenn Ihr die VFG-1 immer noch nicht gefällt nimmt sie diese nun doch gerne zur Hilfe und hat selber ein sichereres Gefühl.

Durch den 7-fach höhenverstellbaren Griff lässt sich die VFG-1 sehr schnell und leicht auf die passende Größe einstellen und je nach rechts oder links Gebrauch lässt sich der Griff beim Verstellen auch drehen. Da meine Oma es gewohnt ist rechts mit der Krücke zu gehen, benutzen wir auch die VFG-1 rechts.

Die angenehme bronzene Farbe der VFG-1 gefällt uns, auch wenn die Farbe wohl relativ egal ist, die Funktion zählt ja.



Fazit:
Diese VFG-1 von Dietz-REHA-Technik überzeugt durch ihre tolle Verarbeitung und Stabilität zu einem gerechtfertigten Preis.
Hilfe und mehr Sicherheit beim Gehen sind hier auf geradem Boden ( Straße ) mehr wie gegeben und die leichte Bedienung ( Verstellbarkeit ) überzeugen hier einfach auch.
Kleiner Minuspunkt ist aber, dass diese nicht auf Treppen verwendbar ist und man somit hier einfach doch noch eine zweite Hilfe benötigt.

4 von 5 Nessaswelt-Sternen gibt es nun von mir und eine Empfehlung noch dazu.

Herzlichen Dank sage ich noch für das kostenlose Bereitstellen der VFG-1 durch den REHA-Versandhandel. Meine Oma dankt es mittlerweile.

Nessas Welt 06.08.2014, 09.27 | (0/0) Kommentare | PL

Mißgeschick

Hi Ihr Lieben,
leider hab ich gerade alle meine Beiträge archiviert
Ein Klick zuviel und schon war es passiert. Momentan weis ich noch nicht ob ich es rückgängig machen kann.
Alle Einträge findet Ihr aber im Archiv.

Also bitte suchen

Nessas Welt 29.07.2014, 12.21 | (0/0) Kommentare | PL

Avery Zweckform - Übersichtlicher mit Etiketten

Hey Ihr Lieben,
auch ich lass mal wieder was von mir hören ;)
Leider ist meine Zeit momentan so eng bemessen und trotz aller Mühen schaff ich es einfach nicht öfter was von mir hören zu lassen. Das Geheimnis warum werd ich wohl bald mal lüften. ;)
Heute gehts nun allerdings nicht um meine Zeiteinteilung, sondern um etwas was Ihr alle bestimmt kennt und meiner Meinung nach vieles verschönern, verbessern, übersichtlicher machen und erleichtern kann. Was für ein Rätsel *lach*

Wir durften als Qualitätstester AVERY Zweckform Etiketten testen und genau diese find ich erleichtern vieles.
Ob auf Briefen, auf Ordern, Mappen und Co. mit Etiketten findet man vieles schneller und da diese sich individuell beschriften oder bedrucken lassen ist nicht nur alles aufgeräumter und praktischer, sondern auch übersichtlicher und einfacher gestaltet.


...weiterlesen

Nessas Welt 23.07.2014, 14.00 | (0/0) Kommentare | PL

Unser Kurzurlaub in Hamburg - was ganz besonderes

Hey Ihr Lieben,

klangheimlich, still und leise waren mein Mann und ich dieses Wochenende nicht hier. Seit Weihnachten 2013 wusste ich, dass wir am 10.04 die neue Flora in Hamburg besuchen und uns das Phantom der Oper ansehen, denn die Karten hatte ich auf Weihnachten geschenkt bekommen. Im Januar machte ich mich dann ran ein passendes Hotel zu finden und die Flüge mussten ja auch noch gebucht werden. Dies war allerdings alles andere wie einfach, denn irgendwie war schon so viel ausgebucht und die Kosten emens hoch. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben, allerdings lies ich aber nicht locker und habe doch noch ein Hotel gefunden incl. Flug das ich gleich buchte.
Es war für mich unglaublich, wie kann es sein das ich jetzt schon für Mai nichts mehr finde!? Die liebe Sandy löste aber das Rätsel und schickte mir einen Link und schwups war alles klar!
Wir hatten doch tatsächlich genau DAS Wochenende erwischt, wo das größte und legendärste Fest im Jahre in Hamburg steigt, der Hafengeburtstag. Und nicht nur das, denn dieses Jahr war der 825.Hafengeburtstag, der noch größer, noch spektaluärer und schöner sein sollte. Ich dachte mir nur, zum Glück habe ich mit der Buchung nicht länger gewartet.
Gebucht hatte ich von Freitag bis Sonntag, denn viel kenne ich persönlich nicht von Deutschland und wenn man schon mal in Hamburg ist, will man ja auch was sehen. ;)

So gings nun Freitag frühs um 6 Uhr los Richtung Flughafen. Die Kids durften bei Oma und Opa bleiben und wir haben einfach mal ein paar Tage Ruhe genossen.
Unser Flug ging um 8.25 Uhr und schon um 9.35 Uhr waren wir in Hamburg.
Mit dem Taxi zum Hotel erzählte uns der Taxifahrer schon was übers Wochenende so alles los ist und fragte natürlich gleich ob wir zum Hafengeburtstag kommen!
Na klar, nur deswegen! nein das war ja wohl mehr als Zufall. *fg*

Unser Wochenende war so traumhaft schön. Trotz 80% Regen haben wir jede Minute genossen, geschlemmt, viel angeschaut, geshoppt ( das gehört ja zum Urlaub auch dazu )  eine Stadtrundfahrt gemacht und natürlich den Hafengeburtstag besucht.


...weiterlesen

Nessas Welt 13.05.2014, 07.26 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL


Sophie Schu:
Hallo,ich habe schon vor einiger Zeit die Ver
...mehr

Eva Fiebig:
Wir lieben Kekse, wir sind eine ganze Krümmel
...mehr

Ilsemarie Hartrampf:
Wir lieben Kekse.Würde sehr gerne zusammen mi
...mehr

Denise Aydin:
Ich folge dir via Facebookich möchte gerne ge
...mehr

Victoria:
Hallo,mein Facebook Name ist Victoria Collett
...mehr

Statistik
Einträge ges.: 736
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 1537
ø pro Eintrag: 2,1
Online seit dem: 11.10.2012
in Tagen: 1721
2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Zufallsspruch:
Junge Menschen wechseln ihre Neigungen, weil sie heißblütig sind, alte Menschen ändern sie nicht, weil sie stur sind.

powered by BlueLionWebdesign
Suchst du was?
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

Gewinnspiele
von mir für Euch!






Folge nessaswelt
 


twitter_logo_300x300.png  images.jpg 


RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

http://static.friendstipps.eu/uploads/RTEmagicC_logo-125x125.jpg.jpg



Der-Beauty-Blog






blogtotal.de
foxload.com

www.tester-toplist.de - Die besten Produkttest-Seiten und -Blogs